Basket | Login | Register

 
 
 
 

Parallel Session: Demenz besser kennen und besser leben - innovative Projekte, praktische Anwendungen und Rahmenbedingungen

Abstracts and presentations

Stefan Kleinstück, Koordination Demenz-Servicezentrum für die Region Köln und das südliche Rheinland, Deutschland, demenz-servicezentrum@alexianer-koeln.de
Annemie Ernst-Kessler, KPVDB, Belgien, a.ernst@kpvdb.be
Bärbel Schönhof, Rechtsanwältin und Fachanwältin für Sozialrecht, Deutschland, schoenhof@kanzlei-schoenhof.de
Sabine Henry, Ligue Alzheimer, Belgien, henry.sabine@skynet.be

Demenzkranke, pflegende Angehörige und Personen die in Gesundheitsberufen aktiv sind, müssen sich jeden Tag den Herausforderungen stellen, die von Demenzerkrankungen aufgeworfen werden und müssen notgedrungen ihr Wissen zu diesem Thema verbessern. Spezifische Hilfen und Begleitungsmittel müssen jedoch noch weiter ausgebaut werden, um eine optimale Unterstützung während des ganzen Krankheitsverlaufs zu ermöglichen.

Die verschiedenen Teilnehmer dieser Sitzung werden ein Patchwork an Informationen vortragen und neue Projekte und innovative Aktivitäten vorstellen, die sich alle die Verbesserung der Lebensqualität aller Betroffenen zum Ziel gesetzt haben.

So werden wir von bestehenden Hilfestrukturen und innovativen Angeboten des Demenz-Servicezentrums aus der Region Köln und dem südlichen Rheinland hören, sowie von den ersten Umsetzungsschritten eines gemeinsamen Konzeptes DEKO der beiden Krankenhäuser in der deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien, um die Pflege von an Demenz erkrankten Personen im Krankenhaus zu verbessern.

Auch das Thema Demenz und Betreuungsrecht wird behandlet und wir werden Informationen über gerichtliche Betreuungsverfahren und zur Entscheidungsfindung erhalten.

Das Wie und Warum von Demenz-Selbsthilfe im Krankenhaus wird näher betrachtet und die Erfahrungen einer konstruktiven Partnerschaft zu diesem Thema erläutert.

 

 
 

Last Updated: Wednesday 21 October 2009

 

 
 

Options